Computersicherheit – mehr Schutz für Ihren PC

Alexander Fuchs

Für den Schutz der eigenen Online-Banking-Daten spielt die Computersicherheit eine entscheidende Rolle. In sechs Schritten machen Sie Ihren PC sicherer.

  1. Halten Sie Ihr Betriebssystem immer aktuell. Betriebssysteme wie Windows oder Mac OSX unterstützen dabei, indem sie sich automatisch aktualisieren, wenn der Computer ans Internet angeschlossen ist. Durch regelmäßige Updates erhöhen Sie Ihren Schutz vor schadhafter Software.
  2. Installieren Sie ein Virenschutzprogramm und aktualisieren Sie dieses regelmäßig – am besten über die Funktion „Automatische Updates“.
  3. Richten Sie eine Firewall ein. Sie schützt Ihren PC  vor nicht autorisierten Netzwerkzugriffen. Viele Betriebssysteme bringen bereits eine vorinstallierte Firewall mit. So verhindern sie, dass Hacker auf Ihren Computer zugreifen können, während Sie mit dem Internet verbunden sind.
  4. Nutzen Sie für den Zugriff auf das Internet ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten, keinesfalls ein Administrator-Konto. Alle gängigen Betriebssysteme bieten die Möglichkeit, sich als Nutzer mit eingeschränkten Rechten anzumelden.
  5. Halten Sie Programme wie Acrobat Reader oder Java auf dem neuesten Stand. Aktuelle Versionen sind weniger anfällig für Trojaner-Angriffe als veraltete. (Quelle: antworten.sparkasse.de)
  6. Der Sparkassen-Computercheck unterstützt Sie zusätzlich dabei, die vorhandenen Browser-Plugins wie Flash und Shockwave zu überprüfen, um mögliche Sicherheitsrisiken aufzuzeigen.

 

Kommentare sind geschlossen.