Der Reisescheck sagt „Tschüss“!

Alexander Fuchs

Amercian Express stellt den Vertrieb von Reiseschecks in Deutschland zum Jahresende ein. mgl_blogDie Gründe der Banken, keine Reiseschecks mehr anzunehmen sind vielfältig:

  • Der Vertrieb großer Reisescheckanbieter wird oder wurde bereits eingestellt.
    Die Herkunft des Geldes ist nicht immer klar.
  • Deutsche-Banken müssen die in USD geführten Reiseschecks bei US-Banken einlösen.
  • Mit dem Hintergrund des Geldwäschegesetz und der Terrorismusfinanzierung ist die Bearbeitung mit viel Aufwand verbunden.
  • Sichere und bargeldlose Zahlungsmittel wie z.B. Kreditkarte oder SparkassenCard vorhanden und weltweit akzeptiert.

Daher wird ab dem 1. Oktober 2015 der An- und Verkauf von Reiseschecks eingestellt.

Nach diesem Datum gibt es nur noch die Möglichkeit des Direktversandes an die Anbieter. Die Seite test.de bietet hierzu einen Artikel zum Nachlesen des Themas und eine Adressübersicht. Siehe Link auf >> test.de <<.

Daher empfehlen wir ihnen für ihre Reisen die Sparkassen-Kreditkarte Gold – Sicherheit für Sie und die ganze Familie:

  • Attraktive Versicherungsleistungen (z. B. Reiserücktrittsversicherung)
  • Sicheres Zahlungsmittel
  • Währungsunabhängig
  • Weltweiter Bargeldbezug und Akzeptanz
  • Notfall Bargeldversorgung
  • uvm.

Mehr Informationen zur Sparkassen-Kreditkarte Gold erhalten sie auch auf unserer Webseite >> www.spk-mgl.de <<, in unseren Geschäftsstellen und bei ihrem persönlichen Berater.

Kommentare sind geschlossen.