Zerbrochene Träume…

Alexander Fuchs

Am Mittwoch den 03. September 2014 um 18 Uhr zeichnete sich, direkt neben der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart – Bad Cannstatt, ein wahrhafter Fußball-Krimi ab. Das Spiel um den Einzug in die Endrunde des LBS-CUP wurde ausgetragen zwischen unserer Mannschaft und der LBS Baden-Württemberg.

Nach einem verhaltenen Beginn, in der sich beide Mannschaften neutralisierten und auf Augenhöhe begegneten, ging die LBS in der 23. Minute mit ihrer ersten Chance 1:0 in Führung. Die Enttäuschung über den Rückstand konnten unsere Jungs schnell abschütteln und erspielten sich in der Folgezeit einige gute Chancen. Nach einem bitteren Fehlpass im Mittelfeld, profitierte in der 38. Minute die LBS erneut davon und baute den Vorsprung durch ein glückliches Fernschusstor zum 2:0 aus. Nach einer kurzen Schockstarre spielte unser Team weiter nach vorne und konnte mit dem Halbzeitpfiff den  psychologisch wichtigen und hochverdienten Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Nach einer perfekt platzierten Ecke von H. Barschdorf nutzte J. Geng die Chance in der 45. Minute und versenkt den Ball ins gegnerische Tor.

Mit ungebrochenem Siegeswillen kam unsere Mannschaft aus der Pause. Mit hohem Pressing bereitete man der LBS gleich nach Anpfiff enorme Schwierigkeiten und konnte die dadurch entstandene Verwirrung in der 56. Minute nutzten. S. Lösle legte mit einem Traumpass auf M. Böhnisch, der die Chance perfekt verwertete und den 2:2 Ausgleich machte. In den folgenden 10 Minuten erspielte sich unser Team einige hundertprozentige Torchancen und wurde zusätzlich durch eine klare Fehlentscheidung um einen Elfmeter gebracht. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer fallen würde, doch der Gegner nutzte die bis dahin einzige Möglichkeit mit einem Freistoß gnadenlos aus und ging in der 65. Minute mit 3:2 in Führung. Getrieben durch die Ungerechtigkeit bei der Vergabe von Freistößen und Pfiffen durch den „Unparteiischen“ wuchsen unsere Jungs über sich hinaus. Ein sensationelles Tor von S. Lösle sorgte in dieser Phase (80. Minute) für den erneuten Ausgleich zum 3:3. Bis zur 89. Minute wurde alles versucht um den eigentlich hochverdienten Sieg mit nach Hause zu nehmen, ehe die LBS BaWü einen starken Konter zum 4:3 Siegtreffer abschließen konnte. In der Nachspielzeit hatte unser Team noch eine hochkarätige Chance, die jedoch haarscharf am Tor vorbei strich.

Leider hat es am Ende nicht für unsere Mannschaft gereicht. Doch war die Leistung die unsere Jungs erbracht haben an Leidenschaft und Wille nicht zu überbieten! Nicht umsonst wurden die Spieler noch Minuten später von den mitgereisten Fans gefeiert. Wir sind uns sicher: Im nächsten Jahr klappt es!

[ngg_images gallery_ids=“18″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“]

Kommentare sind geschlossen.