Einheitliche Beiträge für Männer und Frauen

Bernhard Möllinger

Zum Jahresende gibt es wichtige Änderungen beim Versicherungsschutz:  Der Europäische Gerichtshof hat angeordnet, dass alle Versicherer spätestens ab 21.12.2012 von Frauen und Männern für gleiche Leistungen die gleichen Beiträge verlangen müssen, die sogenannten Unisex-Tarife.

Damit verschiebt sich das Tarifgefüge. Einige Versicherungen werden Ende Dezember für Männer teurer, bei anderen müssen wiederum Frauen mehr zahlen.

Wie sich die Beiträge mit Unisex ändern Mann Frau
Altersrente* Beitrag steigt Beitrag sinkt
Berufsunfähigkeitsversicherung Beitrag steigt Beitrag sinkt
Risikoversicherung Beitrag sinkt Beitrag steigt
Kapitalbildende Lebensversicherung Beitrag sinkt Beitrag steigt
Pflegeversicherung Beitrag steigt Beitrag sinkt

*private und betriebliche Altersversorgung

Falls Sie sich demnächst  also sowieso um wichtige Versicherungen wie Berufsunfähigkeit,  Risikoversicherung oder um Ihre Altersvorsorge kümmern wollen, dann wenden Sie sich am Besten an Ihren Sparkassenberater. So können Sie den optimalen Zeitpunkt herausfinden.

 

Kommentare sind geschlossen.