Finger weg von Schufa-freiem Kredit

Georg Dietz

Tag der offenen Tür am 3. Oktober 2013 Nicht jeder Kreditanbieter ist vertrauenswürdig: Wer verspricht, Geld ohne Prüfung der Kreditwürdigkeit zu zahlen, hat nichts Gutes im Sinn.

„5.000 Euro Sofort-Kredit ohne Bonitätsprüfung!“ Mit solchen reißerischen Werbebotschaften locken dubiose Unternehmen Verbraucher, die Schwierigkeiten haben, weiteren Kredit zu erhalten.

Das sind die Maschen der Kredithaie

Unseriöse Anbieter sind darauf aus, mit der Notlage verschuldeter Menschen Kasse zu machen. Bei den Kosten für ihre Kunden sind sie nicht zimperlich und verlangen beispielsweise Geld für Hausbesuche, Vermittlungs- oder Schnellbearbeitungsgebühren. Falls es überhaupt zur Kreditvergabe kommt, müssen die Kreditnehmer überhöhte Zinsen zahlen und werden dadurch nur noch tiefer in die Schuldenfalle getrieben. Mit dem Schufa-freien Kredit sind die Probleme dann noch größer geworden.

Was macht die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, sammelt von fast allen Erwachsenen in Deutschland Daten zum bisher gezeigten Zahlungsverhalten. Daraus wird für den Einzelfall eine Prognose für künftige Kreditgeschäfte errechnet. Dieser individuelle Wert, auch Score genannt, liegt zwischen 0 und 100 Prozent. Mit der Höhe des Wertes steigt die Wahrscheinlichkeit der pünktlichen und korrekten Rückzahlung. Kreditgeber, aber auch Online-Händler oder Mobilfunkunternehmen können so die Verlässlichkeit ihrer Kunden abschätzen.

Prüfen Sie Ihren Score

Möglicherweise haben Sie Zweifel an der Richtigkeit oder Aktualität Ihres Schufa-Eintrags. Einmal jährlich haben Sie Anspruch auf eine kostenlose Auskunft über die dort gespeicherten Daten. Bestellen Sie eine Datenübersicht nach § 34 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz). Das Formular dazu finden Sie auf der Website der Schufa. Schicken Sie das ausgefüllte Papier zusammen mit einer Kopie Ihres Ausweises an die Schufa Holding AG, Postfach 61 04 10, 10927 Berlin. Prüfen Sie anschließend die Auskunft der Schufa auf Korrektheit und Vollständigkeit. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Korrektur Ihrer Daten, wenn Forderungen eingetragen sind, die unberechtigt sind oder die Sie inzwischen beglichen haben. Belegen Sie diese Fehler mit Kopien Ihrer Unterlagen.

Nehmen Sie Hilfe in Anspruch

Falls Sie in einer finanziellen Notlage sind und Ihnen die Schulden über den Kopf zu wachsen drohen, versuchen Sie nicht, das Problem im Alleingang zu lösen. Wenden Sie sich an die örtliche Schuldnerberatung oder an eine Verbraucherzentrale. Sprechen Sie in jedem Fall auch mit uns. Wir suchen mit Ihnen gemeinsam nach einer Lösung.

Kommentare sind geschlossen.