Gesundheitsmanagement

Uwe Gleichauf

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ – das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Sparkasse Markgräflerland steht unter dem Motto des Philosophen Arthur Schopenhauer. Bereits im Jahr 2009 wurde es installiert und durch einen Arbeitskreis, in welchem neben Mitarbeitern der Sparkasse der Betriebsarzt sowie der betriebliche Sozialberater vertreten sind, ausgearbeitet.

Ziel des BGM ist, Angebote zum Erhalt der Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu machen. Steigende Anforderungen im Arbeitsleben wie auch im Freizeitbereich zu hohen körperlichen, geistigen und mentalen Anforderungen an die Beschäftigten. Durch das BGM soll Hilfestellung gegeben werden, um diesen gestiegenen Anforderungen zu begegnen. Die Sparkasse sieht sich hier in der sozialen Pflicht gegenüber ihren Angestellten, möchte aber auch aufzeigen, dass jeder Einzelne für seine Gesundheit selbst Verantwortung trägt.

Eckpfeiler der Gesundheit sind neben einer gesunden Ernährung Bewegung und Entspannung. Neben präventiven Grippeschutzimpfungen wurden seit Einführung des BGM Kurse hinsichtlich einer gesunden Ernährung, Kurse zur Entspannung, Kurse zum Nordic-Walking und Kurse mit unterschiedlichen Themen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf angeboten.

Durch den Arbeitskreis Gesundheit wurde in diesem Jahr eine Betriebsvereinbarung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) ausgearbeitet. Das BEM umfasst alle Aktivitäten, Maßnahmen und Leistungen, die im Einzelfall zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit sowie zur Wiedereingliederung nach längerer Arbeitsunfähigkeit erforderlich sind.

Laufsport gehört zu den Kernkompetenzen im Rahmen des BGM. Bereits seit 1986 wird regelmäßig der Sparkassenmarathon besucht, der jährlich in einer deutschen Metropole von der dort ansässigen Sparkasse ausgerichtet wird und bei welchem 10-km, Halbmarathon und auch Marathon gelaufen werden können. In diesem Jahr ist die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau nach 1986 zum zweiten Mal in der Geschichte des Sparkassenmarathons Ausrichter dieser sportlichen Großveranstaltung der Sparkassenfinanzgruppe. Aus diesem Grund wollen die Läuferinnen und Läufer der Sparkasse Markgräflerland mit einer möglichst großen Mannschaft antreten. Nach dem Motto „Vom Schreibtisch auf die Laufstrecke“ wird jeder gelaufene Kilometer der „Markgräflerländler“ seitens der Sparkasse Markgräflerland mit einem Betrag von 0,50 € gefördert wird. Der „erlaufene“ Gesamtbetrag kommt der „Stiftung für das Markgräflerland. Sparkasse Markgräflerland“ zu Gute.

Kommentare sind geschlossen.