Sicheres Löschtraining – Feuerwehr Neuenburg

Uwe Gleichauf

Feuerlöschtrainer für die Neuenburger FeuerwehrNEUENBURG (mps). Noch intensiver im vorbeugenden Brandschutz wollen sich die Verantwortlichen der Feuerwehr Neuenburg engagieren. Deshalb gab sie nun den Anstoß, einen so genannten Feuerlöschtrainer zu beschaffen. Mit diesem Gerät lässt sich gefahrlos der Einsatz von Feuerlöschern trainieren.

Das Gerät besteht aus einem Bedienstand, einer Gitterbox voll Feuerlöschern und einer mit Gas betriebenen Feuerstelle. Die offene Flamme wird aus sicherer Entfernung am Bedienstand ausgelöst. Dann zeigen die Feuerwehrleute wie ein Feuerlöscher entsichert, betriebsbereit gemacht und eingesetzt wird, um einen Entstehungsbrand zu bekämpfen. Das Gerät kann aber noch mehr: Mit ihm lassen sich die Auswirkungen einer explodierenden Spraydose oder ein Fettbrand gefahrlos simulieren. Besonders in Schulen und Kindergärten ist laut Abteilungskommandant Manuel Maas die Nachfrage nach entsprechenden Schulungen sehr groß. „Bisher mussten wir in einer Wanne Benzin oder Dieselöl entzünden“, berichtete Maas vor der Kulisse mehrerer Sponsoren, die den Kauf ermöglichten. Nicht nur die Geruchsbelastung, sondern auch die Auswirkungen auf die Umwelt und den sicheren Umgang sorgten nun dafür, das Schulungsprogramm auf diesen Feuerlöschtrainer umzustellen. Aber auch bei der feuerwehrtechnischen Ausbildung der Einsatzkräfte leiste das mobile Gerät seinen Beitrag.

„Wir danken den Sponsoren“, betonte Bürgermeister Joachim Schuster. Es sei wichtig, dass die Menschen schon von Kindesalter an im Umgang mit Feuer und Feuerlöschern geschult werden, um Schäden möglichst zu minimieren. Der Feuerlöschtrainer kostete rund 4400 Euro. Den größten Teil des Betrages teilten sich der Badische Gemeindeversicherungsverband, die Sparkasse Markgräflerland, die Volksbank Müllheim und weitere Sponsoren.

Kommentare sind geschlossen.