„well at work“ – Mobile Massage für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Stephan Grether

well at workVier Mal im Monat verwandeln sich Besprechungszimmer bei der Sparkasse Markgräflerland in kleine Therapiezentren. Physiotherapeut Martin Schmidt klappt seine Massageliege auseinander, breitet eine Reihe von Ölen und Essenzen auf dem Tisch aus und schließt einen CD-Player an. Ein dutzend Angestellte knetet er jedes Mal durch, löst verspannte Nacken- und Rückenmuskeln, beseitigt Kopfschmerzen.

Herr Schmidt kommt seit zwei Jahren für jeweils einen Arbeitstag abwechselnd zu unseren Hauptstandorten in Müllheim und Weil am Rhein. Eine halbe Stunde dauert die „mobile Massage“ pro Mitarbeiter und kommt super an. „Ich kann ohne großen Zeitaufwand und integriert in meinen Arbeitsalltag abschalten und entspannen“ oder „ich merke eine deutliche Entspannung meiner Nackenmuskulatur bei regelmäßiger Massage“ sind Rückmeldungen von Mitarbeitern.

Massage ist eine Wohltat, die man sich selber viel zu selten gönnt, obwohl es gerade bei Bildschirmarbeit die Rückenprobleme deutlich reduzieren kann. Mit „well at work“  ist ein tolles Angebot für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschaffen, wobei die Sparkasse zusätzlich die Hälfte der anfallenden Kosten der Mitarbeiter übernimmt.

Kommentare sind geschlossen.